Am vergangenen Wochenende veranstaltete die TSG Leutkirch die Baden-Württembergischen Meisterschaften im Bayerischen Rohrmoos/Oberstdorf.

Dort fanden die 5 Aktiven der WSG zusammen mit Elli Braun und Linda Schelb traumhafte Bedingungen vor. Naturschnee soweit das Auge reichte und Sonnenschein ließen das Langläuferherz höherschlagen.

Die Läufer wurden am 1.Tag per Massenstart (KT) in ihren jeweiligen Altersklassen in das Rennen geschickt. Trotz einem Startplatz in der letzten Reihe, konnte Max Braun mit Cleverness gleich zu Anfang viele Plätze gutmachen und kam dann auch als hervorragender 6. ins Ziel. Über das ganze Gesicht strahlte Mali Brugger nach ihrem Lauf. Sie musste zwar die spätere Siegerin Lena Mettang (SV Mehrstetten), ziehen lassen, konnte sich aber zusammen mit Landeskader-Athletin Klara Ohngemach (SZ Calmbach) vom Rest des Feldes absetzen. Schlussendlich konnte Mali im Schlusssprint Klara hinter sich lassen und kam als Baden-Württembergische Vizemeisterin in der Klasse U16 ins Ziel.

In gleich guter Verfassung zeigte sich Luis Braun bei den gleichaltrigen Jungs. Er musste sich nur Jakob Horlacher (SV Kirchzarten), welcher an diesem Tag einen unschlagbaren Ski unter seinen Füßen hatte, geschlagen geben. Somit konnte sich die WSG über einen weiteren Baden-Württembergischen Vizemeistertitel freuen.

Beim Sprintwettkampf am Sonntag in der klassischen Technik stieg auch Lotta Schelb nach gerade überstandener Erkältung wieder ins Renngeschehen ein. Sie belegte nach Prologlauf und Finale um Platz 1-6 in der Klasse U14/15 den guten 6. Platz.

Ebenfalles toll kämpfte Max Braun. Er wurde wie am Vortag 6. bei den Jungs U11-13.

Mali Brugger wurde als U16 Läuferin mit den U18 Läuferinnen gewertet. Auch sie lief im Finale um Platz 1-6 und erreichte nach hartem Kampf über 1,1 km den 5. Rang.

Luis Braun verpasste knapp das erste Finale. Im Schlussspurt um Platz 7-12 sah es danach aus als würde er dieses Finale für sich entscheiden könnten. Doch leider wurde er kurz vor der Ziellinie noch von seinen Konkurrenten eingeholt und überquerte diese als 4., sprich er platzierte sich somit in der Klasse U16-18. auf den 10. Rang.

Mia Brugger wurde durch eine Grippe gestoppt und konnte daher leider an beiden Tagen nicht an den Start gehen.

Wir wünschen Mia gute Besserung und gratulieren den Läufern nochmals zu den tollen Erfolgen.

Das Trainer-Team


Aktuelle Trainingspläne

gültig von Juli bis Oktober 2020