Obwohl momentan leider nur auf über 1200 m über Meereshöhe ein Langlaufen auf Naturschnee möglich ist, konnten schon, dank Kunstschnee und rührigen Helfern, einige Wettkämpfe im Schwarzwald stattfinden.

Unsere Aktiven nahmen erfolgreich an folgenden Wettkämpfen teil:

30.12.2019 Technik-Sprint (U8-U15) in Schönwald

Dem wenigen Schnee geschuldet, konnte dieser Wettkampf nur als reiner Sprint-Wettkampf ohne Hindernisse, durchgeführt werden. Trotz weniger Schneekilometer gingen auch schon einige unserer Jüngsten sowie auch unsere Kombinierer an den Start.

Unser Jüngster, Arne Khan-Leonhard U8, lief ein beherztes Rennen und konnte sich gleich, bei seinem ersten Schneewettkampf auf Verbandsebene, über den 2. Platz freuen.

Über einen weiteren Podestplatz für die WSG, konnte sich Mia Brugger U14 freuen. Sie wurde 3. und Lotta Schelb folgte ihr mit gerade mal 0,5 sec. auf Platz 4.

Viele gute Platzierungen, gerade im Mittelfeld, konnten unsere weiteren Teilnehmer erzielen:

U 9 männlich:     9. Bjarne Wölfle

                         10. Marvin Scherzinger

U10 männlich:  11. Jannis Keller

U11 männlich:  14. David Booz

                         21. Mats Steiert

U12 männlich:   5. Kjetil Wölfle

U12 weiblich:     6. Leni Khan-Leonhard

U13 männlich:   9. Max Braun

                         14. Mattis Keller

31.12.2019 Silvesterlanglauf des WSV Titisee

Auf der Naturschneeinsel Herzogenhorn stiegen auch endlich unsere Jugendläufer Mali Brugger und Luis Braun, nachdem der Deutschlandpokal in Oberwiesenthal vor Weihnachten wegen Schneemangel abgesagt werden musste, ins Renngeschehen ein.

Bei traumhaften Schnee- und Wetterverhältnissen konnten unsere 5 Läufer tolle Ergebnisse erzielen.

Mali Brugger und Luis Braun gewannen jeweils ihre Altersklasse U16, Lotta Schelb belegte den 2. Platz bei den Mädchen U14, Max Braun lief im großen Teilnehmerfeld in der Klasse U13 auf Platz 6. und Mattis Keller folgte ihm auf Platz 9.

06.01.2020 Lauf um den Brendschild

Dank der vielen Helfer, konnte die SZ Brend ihren traditionellen Lauf um den Brendschild, mit über 300 Teilnehmern aus ganz Baden-Württemberg, am Dreikönigstag ausrichten. Leider konnte auf der 2,5 km langen, nur mit Kunstschnee belegten Strecke, keine Klassik-Spur gezogen werden, somit fand auch dieser Wettkampf wieder in der freien Technik statt.

Die WSG ging mit 7 Läufern an den Start, u.a. startete unser „Triathlet“ Adrian Schuler mal wieder erfolgreich bei einem Langlaufwettbewerb. Er belegte bei den Herren 21 den 4. Platz.

Bei den Mädchen U16 fehlten Mali Brugger gerade mal 3 Sekunden auf Platz 2. Sie wurde 3. in dieser Klasse.

Da Luis Braun und seine 3 gleichaltrigen U16 Landeskader-Athleten zu den besten auf deutscher Ebene zählen, ist es jedes Mal ein harter Kampf um die Plätze. Dieses Mal musste sich Luis geschlagen geben, denn er belegte nach 7,5 km den 4. Platz.

Leni Khan-Leonhard kämpfte eisern auf ihrer 2,5 km Runde und wurde 9.

Über die gleiche Strecke erreichte Max Braun einen 11. Platz.

Nach 5 km trennten die beiden Cousinen Mia Brugger und Lotta Schelb, wieder einmal mehr, nur ein Wimpernschlag!

Mia lief auf den 6. Platz und Lotta folgte ihr mit einer Sekunde Rückstand auf Platz 7.

Herzlichen Glückwunsch an alle Aktiven für die tollen Leistungen!

Mali und Luis starten wieder einmal mehr, Dank Kunstschnee, am kommenden Wochenende am Arber /Bayrischer Wald beim Deutschland Pokal.

Hierfür viel Erfolg!


Wettkampfplan