22./23.01.2022 Schwarzwaldmeisterschaften SV St. Georgen

Der SV St. Georgen veranstaltete im Loipenzentrum in Schönwald die Läufertage sprich Schwarzwaldmeisterschaften der Langläufer.

Am Samstag stand der Staffelwettkampf auf dem Programm. Wir gingen mit einer Schülerstaffel an den Start. Da unser Kombinierer Mattis Keller beim Deutschen Schülercup in Baiersbronn um die Plätze kämpfte, wurde Leni Khan-Leonhard bei den Jungs eingesetzt. Max Braun machten den Anfang und konnte nach 2 km fast zeitgleich mit dem WSC Breisgau-Staufen Leni als zweite auf die 2. Teilstrecke schicken. Leni konnte sich als 2. behaupten und wechselte auf Kjetil Wölfle. Dieser kämpfte bis zum Schluss gegen seine starke und auch ältere Konkurrenz. Er konnte den Platz zwar nicht halten aber nichtsdestotrotz konnten sich die 3 über den tollen 6. Platz freuen.

Beim Einzellauf am Sonntag gingen 5 WSG Läuferinnen und Läufer an den Start. Arne Khan-Leonhard, unser jüngster Läufer an diesem Tag, wurde in der klassischen Technik ins Rennen geschickt. Er lief ein beherztes Rennen und gab im Schlussanstieg im „Klaebo-Schritt“ nochmals alles. Ihm fehlten gerade mal 5 sec. auf Platz 4. Er wurde 6. in seiner Klasse U10.  Ebenfalls ein tolles Rennen absolvierte seine Schwester Leni, sie belegte in der Klasse U14 den 3. Platz. Max Braun U15 lief die zweitschnellste Zeit aller Schüler über 4 km in der Skating-Technik und wurde hierfür mit dem Schwarzwaldschülervizemeistertitel belohnt. Auch Lotta Schelb stand als Zweite der U16 auf dem Podest. „Last but not least“ gab es mit Luis Braun einen weiteren „Stockerl-Platz". Er konnte sich über den 3.Platz in der Jugendmeisterwertung U16/18 freuen.

Bezirkskinderlanglauf des SC Bubenbach in Schwärzenbach / Hellewand am 05.02.2022

Bei traumhaftem Winterwetter konnte der SC Bubenbach am vergangenen Samstag den zweiten Bezirkskinderlanglauf in Schwärzenbach auf der Hellewandloipe ausrichten.

Die für die Sportler gut zu meisternde 1 km Runde war gespickt mit einem kleinen Slalom. Die Jüngsten U8/U9, welche mit Fell- oder Schuppenski unterwegs waren, hatten eine Runde zu laufen. Die Mittleren U10/ U11 zwei Runden und die U12-Läufer mussten die Runde dreimal absolvieren. Ein Lob an den SC Bubenbach, der die Veranstaltung Corona konform und sehr zügig durchgezogen hat. Unmittelbar nach Rennende war bereits die Siegerehrung!

 

Krankheitsbedingt gingen wir mit einem kleineren Team, immerhin acht Läuferinnen und Läufern, an den Start. Die betreuenden Eltern und Trainer/innen konnten stolz sein, auf die tollen Ergebnisse unserer jungen Aktiven, die mit viel Freude durch die Loipe sausten.

Auf der 1km Runde konnten mit Jano Lipphardt (2. Platz) sowie Levin Gut (3. Platz) in der U8 bzw. U9 zwei unserer Jüngsten jeweils einen tollen Podestplatz erzielen. Ein siebter Platz von Layla Schuppiser und der achte Platz von Johanna Bienek (nur 3 sec. dahinter) rundeten im großen Feld der sechzehn Mädels der U8-Klasse das prima Ergebnis der Kleinen ab. Bereits zwei Runden hatte Antonia Gampp zu laufen, die ihr Rennen auf dem guten fünften Platz bei den U10-Mädels abschloss. Arne Khan-Leonhard durfte sich bei den Jungs U10 über den tollen vierten Platz - knapp am Podest vorbei - freuen. Den dritten Schluchseer Stockerlplatz erkämpfte sich Bjarne Wölfle bei den Buben U11. Ganze 4 Sekunden dahinter belegte Marvin Scherzinger den fünften Rang, da mit Jonathan Lutz aus Kirchzarten ein weiterer Läufer mit exakt der gleichen Laufzeit wie Bjarne auf den dritten Platz kam. 

2. Deutscher Schülercup ATSV Gebirge Gelobtland 05./06.02.22

Am vergangenen Wochenende fuhren unsere beiden U14/15 Sportler Leni Khan-Leonhard und Max Braun zum Deutschen Schülercup nach Marienberg/Sachsen. Die ca. 80 Helfer des rührigen ATSV Gebirge Gelobtland schafften es im Vorfeld mit großem Aufwand, gute Wettkampfbedingungen zu schaffen. Es wurde geschaufelt und mit Lastwagen Schnee an die Strecke gebracht. Es zeigte wieder einmal mehr, wie so oft, dass gerade bei kleineren Vereinen vielmehr „Herzblut“ hinter der der Durchführung solcher Veranstaltungen steckt.

Am ersten Wettkampftag stand, wie bereits schon beim ersten Schülercup auf dem Notschrei, ein Technikparcours auf dem Programm. Auf der harten zum Teil vereisten Strecke war es kein leichtes ohne Sturz durchzukommen. Mit wohl zu großem Respekt ging unsere Leni an den Start.

Dies machte sich durch den ein bzw. anderen Sturz bemerkbar. Leni belegte in der Endabrechnung den 29. Platz in ihrer AK U14. Im Gegensatz zu ihr, ging Max couragiert auf den 2 km langen Parcours und konnte sich über den 8. Platz freuen.

Max war hinter seinem SVS Kollegen Luís Schuler, und den beiden Schwaben Tom Waidelich (4.) und Silas Möhrle (6.) gerade mal der 4. beste Baden Württemberger.

Am 2. Tag wurden die beiden, jeweils in ihren Altersklassen, im Doppelstart in das Klassik-Rennen geschickt. Leni musste die 2,5 km Runde 2 x laufen. Nachdem sie beim Schülercup auf dem Notschrei den hervorragenden 8. Platz belegt hatte, war ihr Ziel natürlich wieder eine Top Ten Platzierung. Leni kämpfte mit einer tollen Lauftechnik, so die Kommentatoren vom Livestream, auf der 5km langen Strecke bis zum Schluss, aber irgendwie sollte es nicht sein. Sie belegte den guten, für sie aber enttäuschenden 26. Mittelfeldplatz. Max konnte sich im Feld seiner starken, ein Kopf größeren, Konkurrenz behaupten.  Er belegte nach 3 x 2,5 km den hervorragenden 7. Platz, bei den U15 Jungs. Es siegte wieder einmal mehr Luís Schuler vom SV Kirchzarten.

Max belegt in der DSC Pokal-Gesamtwertung momentan den 7. Platz und Leni den 23. Platz. Den beiden nochmals Respekt für ihren tollen Kampfgeist und Glückwunsch zu ihren Leistungen.

Herzlichen Glückwunsch an alle Sportler/innen!

 


Aktuelle Trainingspläne

SCS Trainingsplan Gruppe1 2 3

 (gültig ab Ende September 2022)

 

Jubilogo 2022 Farbe 225px