Rechberg-Wanderpokal in Bernau, am 02. März 2019

Traditionell nehmen wir als einem der letzten Wettkämpfe der Wintersaison immer am Rechberg-Wanderpokal in Bernau teil. Normalerweise können wir hier meist bei Frühlingstemperaturen starten. In diesem Jahr war es allerdings bewölkt und mit 2 °C eher winterlich kühl. Unsere Aktiven störten die niedrigen Temperaturen nicht und so konnten sie ein weiteres Mal mehrere Stockerplätze erzielen.
Jeweils beachtliche dritte Plätze erzielten Marie Booz (S8w), Mia Brugger (S13w), Mali Brugger (S15w) sowie Luis Braun (S15m). Außerdem
belegte Leni Khan-Leonhard (S11w) einen guten 7. Platz. Ciara Straßner (S12w) erlief sich den 9. Platz. Bei den gleichaltrigen Jungen erkämpfte sich Max Braun
in einem sehr großen Starterfeld den guten 10. Platz. 

Bezirks-Staffellauf in Schwärzenbach–Hellewand, am 09. März 2019

Mit zwei gemischten Kinderstaffeln sowie jeweils einer Mädchen- und einer Jungen-Staffel bei den Schülern sind wir in Schwärzenbach beim Bezirks-Staffellauf des Skiclub Langenordnach am vergangenen Samstag an den Start gegangen.

Unter zehn Kinderstaffeln aus dem Bezirk IV Hochschwarzwald ist unsere erste Staffel WSG Schluchsee 1 mit Leni Khan-Leonhard, Lara Scherzinger und Kjetil Wölfle  vorbei an Kirchzarten II auf den guten 6. Platz gelaufen. Nicht zuletzt durch einen couragierten Angriff von Kjetil Wölfle am letzten Anstieg.

Fotos: Privat

Unsere zweite Kinderstaffel war wohl mit Abstand die jüngste, gestartete Mannschaft. Bjarne Wölfle, Marie Booz und Marvin Scherzinger hatten gleich zu Beginn Pech, da sich die Skibindung von Startläufer Bjarne kurz nach dem Start öffnete. So waren sie leider von Anfang an gehandicapt und konnten nur chancenlos das Schlusslicht machen. Allerdings konnten selbst die Überrundungen ihre gute Laune und ihren Spaß in der Loipe nicht trüben. Alle Drei haben „gekämpft bis zum Umfallen“ und im Ziel um die Wette gestrahlt!

Die Entscheidung bei den Schülern fiel eigentlich schon mit dem Startläufer und mit dem richtigen Griff in die Wachskiste. Leider hatte Axel Hensler vom siegreichen SC Hinterzarten einen schnelleren Ski unter den Füssen, sodass Luis Braun sich zwar immer wieder beherzt herankämpfen konnte, allerdings konnte er so seinem jüngeren Bruder Max nicht die am Ende fehlenden sechs Sekunden als Polster bereits mit auf die zweite Teilstrecke geben. Und so kämpfte Max tapfer als einer der Jüngsten Schüler (U12) und übergab an Emma Schelb, die als Mädchen die Jungenstaffel komplettierte, immer noch in der Hoffnung, auf den dritten Podestplatz. Leider hatte Emma auf der dritten Teilstrecke den heraneilenden Tyler Uetz aus Kirchzarten im Nacken, dem sie auch kämpferisch Paroli bot, allerdings musste sie ihn am Ende doch ziehen lassen, sodass im Ziel dann doch dumme sechs Sekunden auf das ersehnte Stockerl fehlten. Allerdings war dieser vierte Platz von hinten auch ungefährdet, sodass die Drei trotzdem sehr zufrieden sein können mit ihrer Leistung.

Unsere Mädels-Staffel mit Lotta Schelb, Mia Brugger und Mali Brugger hatte gleich mit zwei Staffeln aus Kirchzarten als Konkurrentinnen zu kämpfen. Wobei sie den Sieg chancenlos der ersten Staffel vom SVK mit zwei S15-Läuferinnen und der starken Louisa Haag (S13) überlassen mussten. Unsere zwei S13-Mädels haben sich wacker  geschlagen auf den ersten zwei Teilstrecken sodass Mali mit einem schnellen Rennen an der zweiten Staffel aus Kirchzarten vorbeiziehen konnte, zumal der SVK eine jüngere Läuferin an den Schluss gesetzt hatte. So durften sich unsere drei Mädels am Ende über den tollen zweiten Platz freuen.


Herzlichen Glückwunsch an alle unsere WSG-Läuferinnen und -Läufer!


Aktuelle Trainingspläne

gültig von Juli bis Oktober 2019