Nach kurzer, vielleicht zu kurzer Erholungsphase nach den olympischen Spielen ging es für die deutschen Langläuferinnen und Langläufer schon wieder im Weltcup in Lahti / Finnland weiter. 

Janosch startete als einziger Deutscher am Samstag im Skating-Sprintrennen und kam aber nicht über das Qualifikationsrennen hinaus. Janosch fehlten genau 2:12 Sekunden auf den 30. Rang, was ihm am Ende den 41. Rang einbrachte.

Am Sonntag stand Janoschs Spezialdisziplin an, nämlich ein Klassisch-Rennen über 15 Kilometer und per Intervallstart. Leider lief es auch heute nicht gut für Janosch, weil Janosch zum einen noch nicht im Vollbesitz seiner Kräfte war und auch das Skimaterial nicht optimal war. Er belegte am Ende den 48. Rang mit einem Rückstand von 2:53 Minuten auf den Sieger Iivo Niskanen aus Finnland. Nur Thomas Bing belegte als bester Deutscher mit den 43. Rang eine unwesentlich bessere Platzierung, denn Bing war gerade Mal 10 Sekunden schneller als Janosch. Der dritte deutsche Starter Albert Kuchler war 30 Sekunden langsamer als Janosch und belegte den für ihn noch etwas enttäuschenderen 61. Rang. 


Aktuelle Trainingspläne

SCS Trainingsplan Gruppe1 2 3

 (gültig ab Ende September 2022)

 

Jubilogo 2022 Farbe 225px